Expertenrat

Gilt die Austauschpflicht für alte Heizungen auch in einem Vereinsheim?

Unser Experte Die Redaktion von Energie-Fachberater.de antwortet

Frage von Peter J. am 21.11.2019 

Unser Verein befasst sich mit den Themen zur Umrüstung der Heizungsanlage. Im Internet finde ich immer nur Artikel, die sich mit der Austauschpflicht bei Wohnungen und Häusern befassen. Wie ist das mit einer 30 Jahre alten Gasheizung in einem Vereinsheim?

Antwort von Die Redaktion von Energie-Fachberater.de 

Mit dem Heizungstausch bezieht sich die EnEV in § 10 generell an Eigentümer von Gebäuden. Die Anforderung gilt damit in Wohn- wie auch Nichtwohngebäuden. Das heißt: Sie müssen einen Gas- oder Ölheizkessel nach 30 Jahren austauschen, wenn dieser noch nicht auf Niedertemperatur- oder Brennwerttechnik basiert. Lediglich die Ausnahme von der Austauschpflicht betrifft Besitzer selbst genutzter Ein- oder Zweifamilienhäuser. Bewohnen diese das Haus schon seit mindestens Februar 2002, trifft die Nachrüstpflicht der EnEV erst bei einem Eigentumsübergang in Kraft.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung