Expertenrat

Wie stark sollte eine begehbare Dachbodendämmung sein?

Unser Experte Die Redaktion von Energie-Fachberater.de antwortet

Frage von Walter F. am 25.03.2019 

Ich plane eine begehbare Dachbodendämmung. Die Angaben schwanken zwischen 100 und 200 mm. Was ist denn richtig?

Antwort von Die Redaktion von Energie-Fachberater.de 

Die Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) schreibt hier einen U-Wert von 0,24 W/m²K vor. Wie stark die Dachbodendämmung dafür sein muss, hängt neben dem Aufbau der vorhandenen Decke auch vom verwendeten Dämmstoff ab. Ein Beispiel: Bleibt der Aufbau der Decke unberücksichtigt, erreichen Sie den U-Wert mir einer PUR-Dämmung der Stärke 100 mm. Setzen Sie stattdessen Mineralwolle ein, benötigen Sie eine Stärke von 140 mm, um den gleichen U-Wert zu erreichen. Relevant ist dabei die Wärmeleitfähigkeit der Dämmstoffe. Je besser oder geringer diese ist, umso schlanker kann die Dachbodendämmung ausfallen. Da wir die Konstruktion Ihrer Decke aus der Ferne nicht einschätzen können, empfehlen wir Ihnen die Unterstützung durch einen Energieberater aus Ihrer Region.

Übrigens: Erreichen Sie einen besseren U-Wert, als von der EnEV gefordert, bekommen Sie auch Fördermittel für die Maßnahme. Diese gibt es dabei sogar für die Umsetzung in Eigenregie. Die wichtigsten Informationen haben wir Ihnen im Beitrag "Förderung für die Dachbodendämmung" zusammengestellt.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung