Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Was müssen wir bei einer neuen Haustür für die Förderung bei Eigenfinanzierung beachten?

Frage von Alfred L. am 27.09.2015 

Wir beabsichtigen, eine neue Haustür einbauen zu lassen. Was müssen wir für Förderung bei Eigenfinanzierung beachten? 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Wenn Sie die Erneuerung der Haustür selbst finanzieren, kommt für Sie ein Zuschuss als Förderung in Frage. Diesen können Sie bei der KfW nur mit einem Energieberater beantragen, der in der Liste der Energie-Effizienz-Experten des Bundes gelistet ist – und zwar vor Beginn der Sanierung. In einem ersten Schritt sollten Sie also einen Energieberater einschalten. Er stellt sicher, dass die technischen Mindestanforderungen der KfW eingehalten werden. Hier lesen Sie, wie Sie KfW-Förderung richtig beantragen.

Wenn Sie die Angebote für Ihre neue Haustür schon vorliegen haben, können Sie unsere kostenlose Fördermittel-Beratung in Anspruch nehmen, um Ihre Zuschüsse zu optimieren. Dabei prüfen Experten Ihre Fördermöglichkeiten und stellen Ihnen unterschriftsreife Anträge zur Verfügung.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo