Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Ich baue einen anderen Pelletkessel ein. Erhalte ich dennoch Förderung?

Frage von Susanne S. am 27.04.2022 

Kann man einen anderen Pelletkessel (natürlich förderfähig) verbauen als im Antrag bei der BAFA steht?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Ja, in diesem Fall bekommen Sie die Förderung für die Pelletheizung ebenfalls. Voraussetzung ist, dass der neue Pelletkessel die technischen Vorgaben der Fördergeber erfüllt. Ist das neue Gerät in der Liste förderfähiger, automatisch beschickter Biomasseheizungen aufgeführt, müssen Sie erst einmal nichts weiter beachten. In allen anderen Fällen ist die Einhaltung der technischen Mindestanforderungen gegenüber dem BAFA nachzuweisen. Nachlesen können Sie das unter Punkt 2.12 im FAQ zur BEG-Förderung.


Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für die Pelletheizung herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo