Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Gibt es Fördermittel für die Fassadendämmung in Eigenleistung?

Frage von Detlev B. am 17.01.2018 

Leider konnte ich noch keine verbindliche Information dazu finden, ob im Zuge einer energetischen Einzelmaßnahme (konkret: Fassadendämmung in EIGENLEISTUNG) zumindest die Materialkosten (Dämmstoff, Lattung, Windsperrbahn, Verschalung, Schrauben etc.) für eine KfW-Förderung anrechnungsfähig sind. Die Begleitung durch einen Energie-Experten (Antrag, Abnahme., usw. ) sowie der Beginn der Maßnahme erst nach Antragsbearbeitung ist natürlich vorausgesetzt.  

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Sowohl im Programm 152 "Energieeffizient Sanieren – Kredit" wie auch im Programm 430 "Energieeffizient Sanieren – Investitions­zuschuss" bekommen Sie Fördermittel für die Dämmung der Fassade in Eigenleistung. Anrechenbar sind hier die Materialkosten, die ein Energieberater aus der Energie-Effizienz-Experten-Liste formlos bestätigen muss. Er muss der KfW außerdem auch die fachgerechte Durchführung der Arbeiten bestätigen. Wichtig ist, dass die Rechnungen für das Material auch die Adresse des jeweiligen Objektes enthalten. Die Informationen können Sie im Bereich "Häufige Fragen" auf der Webseite der entsprechenden KfW-Förderprogramme noch einmal nachlesen.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 
 

Newsletter-Abo