Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Bekommen wir KfW-Zuschüsse für eine neue Haustür?

Frage von Heike J. am 18.02.2018 

Wir benötigen eine neue Haustür, da unsere schon 30 Jahre alt ist. Würden wir da einen KfW-Zuschuss bekommen? 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Einen Zuschuss für die neue Haustür bekommen Sie über die Programme 430 oder 455 der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Als Voraussetzung gilt dabei: 


  • im Programm 430 ein U-Wert von mindestens 1,3 W/m²K und die Beantragung mit einem Energieberater vor dem Beginn des Umbaus. 
  • im Programm 455-E ein U-Wert von mindestens 1,3 W/m²K (wenn die Tür zur Wärme umschließenden Hülle gehört), die Einhaltung der Widerstandsklasse RC 2 nach DIN EN 1627 und die Beantragung vor dem Beginn der Umbauarbeiten. Ein Energieberater ist nicht nötig. 

Während Sie bei beiden Förderprogrammen zehn Prozent auf die förderfähige Summe bekommen, gibt es im KfW-Programm 455 20 Prozent auf die ersten 1.000 Euro der anfallenden Kosten.

Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Haustür-Förderung bekommen Sie im Beitrag "FAQ: Förderung für eine neue Haustür". Sind Sie auf der Suche nach einem kostenfreien und für Sie unverbindlichen Angebot, bekommen Sie dieses über unser "Angebots-Tool für neue Haustüren".

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo