Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie können wir die Innenwand im Bad aufbauen, damit sie Stütz- und Haltegriffe sicher hält?

Frage von Katja S. am 20.01.2018 

Wir haben für den behindertengerechten Badumbau für die Dusche einen Anbau 180*100. Die Wand besteht aus Schalsteinen 17,5 tief und 12 cm Außendämmung. Der Fliesenleger möchte Wediplatten für das Duschinnere nutzen, der Heizungsinstallateur hat aber große Bedenken, dass er die Haltegriffe nicht fest genug bekommt. Denn die erkrankte Person ist sehr groß und wiegt über 100 kg. Er empfiehlt OSB-Platten evtl. mit grünem Gipskarton drauf. Das hat er des Öfteren gesehen. Der Zwischenraum in dem die Rohre verlaufen beträgt ca 5 cm. Jetzt ist die Frage: Feuchtigkeitsschutz gegen Sicherheit. Haben Sie eine Idee für die Innenwand der Dusche? Im Bad wird ein Lüfter mit Feuchtigkeitssensor eingebaut. 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Der Hersteller bietet spezielle Befestigungssysteme, die für die Montage schwererer oder stark belasteter Armaturen zugelassen sind. Eine Möglichkeit sind zum Beispiel Verstärkungsplatten. Diese werden in die WEDI-Platten integriert, um diese zusätzlich zu stabilisieren. Zur Auswahl der passenden Elemente empfehlen wir Ihnen die Beratung durch einen Baustoff-Fachhändler vor Ort.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo