Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie kann ich kleinere Sparrenabstände am Anschluss an den Giebel mit einer Zwischensparrendämmung versehen?

Frage von Heinz-Jürgen B. am 26.01.2018 

Die ersten Sparren haben einen geringen Abstand zur Giebelwand. Man könnte die Wolle der Zwischensparrendämmung hineinstopfen, dies wäre wohl bei einer Tiefe von 19 cm sehr ungleichmäßig und die Wolle würde mehr oder weniger verdichtet. Vielleicht wäre Polyurethanschaum besser. Dieser würde aber den flexiblen Sparren mit der starren Giebelwand verkleben und eventuell unvorteilhafte Spannungen erzeugen. Welches ist das kleinere Übel oder wie wird so ein Problem fachmännisch gelöst? 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Ganz einfach funktioniert die Dämmung der Sparrenzwischenräume, wenn Sie die Dämmmatten auf die entsprechende Breite schneiden und dann, wie in den übrigen Bereichen auch, in die Dachkonstruktion klemmen. Weitere Informationen zur Dachdämmung haben wir Ihnen auf der Seite "Zwischensparrendämmung" zusammengestellt.

Denken Sie daran, dass der Staat die Dachdämmung mit Zuschüssen und Darlehen fördert - auch bei Eigenleistung. Wichtig ist, dass Sie die Mittel vor dem Beginn der Sanierung mit einem Energieberater bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragen. Im Beitrag "Förderung für die Dachdämmung" haben wir die wichtigsten Informationen dazu zusammengestellt.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo