Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Darf ich den Ablauf auf der Terrasse unter den Bodenplatten belassen?

Frage von Dario M. am 14.02.2022 

Ich habe auf meiner Terrasse die Bodenplatten getauscht, an der Unterkonstruktion (Splitt) und am Wasserablauf wurde nichts geändert - das habe ich so gelassen, wie es war. Ich habe also 1:1 nur die Platten getauscht. Jetzt meine Frage: Der Wasserablauf war in der Mitte der Terrasse unter den Platten, ich habe es genauso gelassen und nur die Platten gewechselt. Mir wurde jetzt gesagt, dass der Wasserablauf nicht unter den Platten sein darf, sondern darüber sichtbar. Stimmt das? Weil sonst bei Starkregen meine Wohnung überflutet werden kann und somit keine Versicherung zahlt.

Man muss dazu sagen, dass die Terrasse überdeckt ist. Sie hat einen Notablauf und einen zusätzlichen Ablauf an der Tür. Von der Unterkante der Tür zur Oberkante der Platten habe ich einen Abstand von 15 cm. Muss der Ablauf in der Mitte von der Terrasse sichtbar sein oder darf er unter den Platten sein, wie es vor 36 Jahren gebaut worden ist.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Fachlich korrekt ist es, wenn der Ablauf bündig mit den Platten abschließt. Denn so ist das vollständige Abflussvermögen bei Starkregen auch nutzbar. Außerdem ist der Abfluss nur an der Oberfläche zu Reinigungszwecken öffenbar. Liegen die Platten mit Abstand auf Plattenlagern etc. lässt sich der nötige Abfluss nicht in jedem Fall gewährleisten, wodurch sich Wasser anstauen kann. Vor allem dann, wenn die Terrasse nicht über ein Gefälle von 1 bis 2 Prozent verfügt.


Haben Sie eine zusätzliche Rinne vor der Tür, ist der Abfluss aber unter Umständen überflüssig. Die Entwässerung im Bereiche der Tür- oder Fensterschwellen ist Pflicht, wenn weniger als 15 cm Platz zwischen Oberkante Terrasse und Unterkante Tür/Fenster sind.

Durch die Überdeckung ist das Überschwemmungsrisiko durch Regen eher gering. Es kann also sein, dass die Entwässerung vor der Tür ausreicht, um die entsprechenden Anforderungen zu erfüllen. Da wir das aus der Ferne nicht sicher einschätzen können, empfehlen wir Ihnen den Kontakt zu einem Experten vor Ort. Dieser begutachtet die Situation und stellt heraus, ob der Ablauf in Ihrem Fall versetzt werden sollte.


Kommentare

Dario M.

Herzlichen Dank für die Antwort. Wollte noch kurz sagen, ich habe keine Plattenlager. Die Platten sind auf Splitt gelegt und ein Gefälle ist auch vorhanden. Also die Platten wurden mit Gefälle verlegt. Also verstehe es richtig, dass der Ablauf eventuell unter den Platten so, wie es damals gebaut worden ist, bleiben darf?

ENERGIE-FACHBERATER 

Wenn Regenwasser entsprechend den anerkannten Regeln der Technik über das Gefälle und den Abfluss an der Tür ablaufen kann, hat der Abfluss unter der Terrasse keine Funktion und kann dortbleiben. Ist der Abfluss relevant, müssen Sie diesen vermutlich noch einmal verlegen. Sicher beurteilen lässt sich das jedoch nur vor Ort durch einen Experten für Terrassenbau.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo