Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie kann ich die Heizung auf eine Wärmepumpe umrüsten?

Frage von Kerstin W. am 09.04.2022 

Ich habe bereits eine Solaranlage auf dem Dach, im Haus gibt es eine Fußbodenheizung, Warmwasser und Heizung laufen jetzt über eine Gastherme. Ich möchte umrüsten auf eine Wärmepumpe. Die alte Gasheizung ist aus dem Jahr 2004. Wie gehe ich am besten an diese Aufgabe heran und welche Unterstützung kann ich beantragen?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Zunächst ist zu prüfen, ob sich Ihr Haus für den Einsatz einer Wärmepumpe eignet. Das erste Anzeichen dafür ist die Vorlauftemperatur der Heizung, die auch im Winter nicht über 50 Grad Celsius liegen sollte. Eine zuverlässige Aussage bekommen Sie von Energieberatern oder Fachhandwerkern aus Ihrer Region. Diese prüfen die örtlichen Gegebenheiten und zeigen auf, mit welchen Maßnahmen Sie die Effizienz der neuen Wärmepumpe weiter steigern können. Interessant ist hier auch der Eignungs-Check Heizung der Verbraucherzentrale für Energieberatung.

Ist die Vorlauftemperatur zu hoch, können Sie die bestehende Gasheizung auch um eine Wärmepumpe erweitern. Während die Umweltheizung dabei in der Regel allein für ausreichend Wärme sorgt, schaltet sich die Gasheizung nur bei sehr niedrigen Außentemperaturen zu. Sie speist die nötige Leistung in das Netz ein und schützt vor hohen Heizkosten der Wärmepumpe.

Steht das Heizungskonzept, können Sie ein Angebot einholen und Fördermittel für die Wärmepumpe beantragen. Verfügbar sind hier Zuschüssen oder Darlehen mit Tilgungszuschüssen in Höhe von 35 bis 40 Prozent über die Bundesförderung für effiziente Gebäude. Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für die Wärmepumpe herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Laden Sie sich auch unseren Ratgeber "Schritt-für-Schritt zur neuen Heizung" herunter. Darin erfahren Sie, welche Lösungen zur Auswahl stehen, wie Sie die Passende finden und wie der Heizungstausch abläuft.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo