Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Welche Leistung sollte eine Kleinwindkraft-Anlage für mein Haus haben?

Frage von Hans-Josef P. am 06.04.2022 

Mein Jahresstromverbrauch liegt bei ca. 4.000 kWh. Welche Leistung muss eine Kleinwindkraftanlage haben?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Ihre Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Denn die benötigte Leistung hängt unter anderem auch von den Windverhältnissen in Ihrer Region ab. Sind diese besonders gut, erreichen Sie etwa 1.000 Volllaststunden pro Jahr - an ungünstigen Standorten sind es 500 oder weniger. Eine Kleinwindkraftanlage mit einer elektrischen Leistung von 4 kW würde im ersten Fall 4.000 kWh im Jahr erzeugen und den Strombedarf theoretisch komplett decken. In ungünstigen Standorten läge der Ertrag bei 2.000 kWh oder darunter. Ausgleichen könnten Sie den Minderertrag unter Umständen mit einer höheren Leistung.

Unser Tipp: Prüfen Sie zunächst die Windlast an Ihrem Standort. Im besten Falle beauftragen Sie dazu eine professionelle Windmessung. Erste Informationen liefert aber auch die Windkarte des Deutschen Wetterdienstes (Achtung: Auf die richtige Höhe achten). Anschließend können Sie anhand der Produktunterlagen ausgewählter Anlagen prüfen, welche Leistung erforderlich ist. Unterstützung bekommen Sie dabei von Fachbetrieben für Kleinwindkraftanlagen aus Ihrer Region.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo