x
Expertenrat

Können wir auf eine schlankere Dämmung setzen, wenn der Dachüberstand zu gering ist?

Frage von Daniela R. am 25.03.2024 

Wir erneuern die Fassade unseres Fachwerkhauses. Es bestand schon eine Vorhangfassade aus Faserzementplatten und gedämmt mit Mineralwolle. Wir wollen es jetzt mit Holzfaserplatten und Rombusleisten verkleiden und dämmen. Der Dachüberstand lässt aber nur eine Holzfaserplattendämmung von 60 mm zu. Muss ich die 120 mm Dämmstärke vom GEG einhalten?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Hierzu gibt es in Anlage 7 des GEG zwei Ausnahmen. Zum einen gelten die Anforderungen als erfüllt, wenn die Dämmschichtdicke aus technischen Gründen begrenzt ist und die nach anerkannten Regeln der Technik höchstmögliche Dämmschichtdicke eingebaut wird (WLG 035 bzw. WLG 045 bei natürlichen Dämmstoffen). Zudem müssen die GEG-Anforderungen nicht eingehalten werden, wenn die Außenwand nach dem 31. Dezember 1983 unter Einhaltung energiesparrechtlicher Vorschriften errichtet oder erneuert worden ist.

Alternativ können Sie nach § 102 GEG (besondere Umstände) oder § 105 GEG (Denkmal) eine Befreiung bei der zuständigen Stelle in Ihrem Bundesland beantragen.

Wir empfehlen, das Vorhaben mit einem Energieberater aus Ihrer Region zu besprechen. Dieser stellt Ihnen auch die unter Umständen benötigten Bestätigungen aus.

Kommt keine Ausnahme infrage, können Sie den Dachüberstand vergrößern. Die dabei anfallenden Kosten lassen sich im Zuge der Förderung der Fassadendämmung mit fördern.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Energieberater-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo