Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Ich brauche eine Bodentreppe mit guter Dämmung, wie hoch sollte der U-Wert sein?

Frage von Sabine M. am 07.05.2016 

Ich brauche eine neue Bodentreppe und lese hier auch von dem U-Wert, auf den man achten soll. Sie empfehlen 0,03, einen solchen Wert habe ich bisher nirgends gefunden. Selbst Ihr Partner Wellhöfer hat Werte von 1,1 und 0,78. Aber 0,03 daran reicht keine. Oder habe ich da etwas vollkommen falsch verstanden? Ich möchte die dichteste Treppe mit der besten Dämmung, weiß aber nicht, wie ich das herausfinden kann. Soll der U-Wert nun besonders hoch oder besonders niedrig sein? Könnten Sie mir ein Modell nennen?  

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Der angegebene Wert von 0,03 bezieht sich nicht auf den U-Wert der Bodentreppe, sondern auf den bauteilgeprüften Dichtwert, also die Luftdichtheit von Bodentreppe und Deckenanschluss. Dabei gilt ein bauteilgeprüfter Dichtwert von a = 0,03 m³/hm(daPa2/3) in beiden Fällen als hervorragend.

Der U-Wert bei modernen Bodentreppen sollte zwischen 0,6 und 1,1 W/m²K liegen, um den Wärmeschutz des Dachbodens zu komplettieren.
Entsprechende Modelle finden Sie zum Beispiel bei Wellhöfer. Der Hersteller bietet inzwischen sogar Bodentreppen mit Passivhaus-Zertifikat an.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo