Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Lohnt es sich, erst den Dachboden und später das Dach selbst zu dämmen?

Unser Experte ENERGIE-FACHBERATER  antwortet

Frage von Florian T. am 21.04.2021 

Langfristig ist der Ausbau des Dachgeschosses zu Wohnzwecken geplant, kurzfristig die Dämmung der Dachbodendecke. Lohnt es sich, die Dachbodendecke zu dämmen und 1-2 Jahre später eine Zwischensparrendämmung mit Kombination Untersparrendämmung einzubauen oder sollte ich mein Geld nur in eine Dachdämmung investieren? Ist eine Förderung auch in Eigenleistung möglich oder muss die Dämmung von einer Fachfirma erfolgen?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Ist der Dachausbau nur ein bis zwei Jahre später geplant, lohnt es sich vermutlich nicht, erst die oberste Geschossdecke zu dämmen. Denn diese Schicht verliert dann an Wirkung und die Gesamtkosten sind höher. Liegt der Dachausbau weiter in der Zukunft, kann sich die Dämmung der obersten Geschossdecke zumindest aus Komfortgründen lohnen. Denn diese sorgt für eine höhere Oberflächentemperatur der Decke unter dem unbeheizten Dachraum.

Fördermittel für die Dämmung am Dach erhalten Sie heute leider nur, wenn ein Fachbetrieb die Maßnahme umsetzt. Einzige Ausnahme ist das Förderdarlehen aus dem KfW-Programm 152, das Ihnen noch bis Ende Juni zur Verfügung steht. Dieses ist mit einem 20-prozentigen Tilgungszuschuss ausgestattet und auch bei Eigenleistung nutzbar. Sie benötigen dann allerdings einen Energieberater, der Ihnen die fachgerechte Ausführung bestätigt.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für Arbeiten an Dach und Dachboden herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für Dacharbeiten.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung