Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Ich möchte meinen Dachboden in meinem Platz-Fertighaus Bj.65 dämmen. Welche Dämmung empfehlen Sie?

Frage von Klaus P. am 18.09.2015 

Ich möchte meinen Dachboden in meinem Platz-Fertighaus Bj.65 isolieren und dämmen. Welche Dämmung empfehlen Sie? 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Welche Dachbodendämmung empfehlenswert ist, hängt vor allem davon ab, ob Ihr Dachboden künftig begehbar sein soll oder ob er ungenutzt ist. Wird der Dachboden nicht genutzt, ist vermutlich ein ausgerollter Dämmfilz oder das Verlegen von Dämmplatten die einfachste Lösung. Die Dämmung muss lückenlos verlegt werden. Bei einer Holzbalkendecke werden Sie darüber hinaus wahrscheinlich eine Dampfbremse benötigen. Diese Folie wird unter der Dämmung verlegt. Sie soll verhindern, dass warme Luft aus den Wohnräumen in die Dämmschicht eindringt und dort zu Feuchtigkeit führt. Wenn Sie den Dachboden als Abstellraum nutzen möchten, brauchen Sie druckfeste Dämmplatten.

Welcher Dämmstoff in Frage kommt, hängt von Ihren Vorstellungen und Vorlieben ab und natürlich auch vom Budget. Darüber hinaus sollten Sie sich beraten lassen, wie dick die Dämmung ausfallen muss, um die Anforderungen der Energieeinsparverordnung zu erfüllen.

Wenn Sie die Dämmung selbst einbauen, achten Sie bitte darauf, dass Sie diese Fehler bei der Dachbodendämmung vermeiden.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo