Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Welchen U-Wert hat die Dämmung in unserem Dach und wie können wir diesen verbessern?

Frage von Patrick S. am 24.02.2022 

Mein gekauftes Haus ist von 1985 und im Bereich Dachschräge und Balkenlage mit 120 mm alukaschierter Mineralwolle gedämmt worden. Welchen U-wert hatte die Dämmung damals? Würde sich bei uns ein nachdämmen in Form von Querdämmung lohnen oder macht es mehr Sinn, komplett neu zu dämmen.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Der U-Wert liegt abhängig von der Breite der Sparren, von deren Abstand und von der Qualität der Dämmstoffe bei etwa 0,4 W/m²K. Ist die Dämmung intakt, können Sie aufdoppeln oder die bestehende Zwischensparrendämmung durch eine Untersparrendämmung ergänzen. Das ist günstiger als eine komplette Neudämmung. Bei Problemen mit Feuchtigkeit, Schimmel etc. führt an der Letzteren allerdings meist kein Weg vorbei. 


Da wir den Zustand aus der Ferne leider nicht einschätzen können, empfehlen wir Ihnen den Kontakt zu einem Energieberater aus Ihrer Region. Dieser gibt eine verlässliche Aussage über den Zustand der Dämmstoffe, den U-Wert und zeigt individuelle Möglichkeiten zum weiteren Vorgehen auf.

Möchten Sie Fördermittel für die Dachdämmung beantragen, ist ein Energieberater der Energie-Effizienz-Experten-Liste des Bundes ohnehin erforderlich. Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für die Dachdämmung herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für Dacharbeiten.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo