Expertenrat

Kann ich die Dämmung in der obersten Geschossdecke ohne Weiteres erweitern?

Frage von Axel S. am 16.11.2022 

Unser älteres EFH hat einen Spitzboden, dessen Boden mit Spanplatten und darunterliegender Dämmung ausgerüstet ist. Diese Dämmung ist nur ca. 10 cm dick. Ich möchte nun eine zusätzliche Zwischensparrendämmung 140 mm mit Dampfbremse einbauen. Ist das eine gute Idee?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Geht es um eine Zwischensparrendämmung in der obersten Geschossdecke, ist das eine gute Idee. Denn auf diese Weise erhöhen Sie den Wärmeschutz. Ihre Heizkosten sinken und der Wohnkomfort in der obersten Wohnetage steigt. Sofern die bestehende Dämmung intakt ist, können Sie die Konstruktion dabei wie geplant umsetzen. Füllen Sie die Sparren der Zwischendecke dazu komplett aus und schließen die Ebene zum Wohnraum hin mit einer feuchtevariablen Dampfbremse ab. Es folgt eine Konterlattung. Diese nimmt die Decke auf und schafft einen Installationsraum für Kabel, Lichtspots und Rohre. Ohne diesen müssen Sie die luftdichte Ebene vermutlich mehrfach durchstoßen, wodurch das Feuchterisiko erheblich steigt.

Geht es um die Dämmung des Dachs über der bereits gedämmten Zwischendecke, ist das mit dem beschriebenen Aufbau ebenfalls möglich. Die Wirkung auf Wohnkomfort und Heizkosten ist dann allerdings geringer. Sind Sie unsicher, ob sich die Maßnahme in Ihrem Fall rentiert, empfehlen wir Ihnen den Kontakt zu einem Energieberater aus Ihrer Region. Dieser prüft den bestehenden Aufbau und gibt wertvolle Tipps zur Ausführung.

Führt ein Fachhandwerker die Dämmung durch und erreichen Sie dabei einen U-Wert von 0,14 W/m²K oder besser, haben Sie Anspruch auf eine Förderung der Dach- oder Dachbodendämmung. Erhältlich sind Zuschüsse in Höhe von 15 bis 20 Prozent, die Sie vor der Vergabe von Liefer- und Leistungsverträgen beantragen müssen.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für die Sanierung herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für Dämmarbeiten.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo