x
Expertenrat

Ist es möglich, den Ringanker am Haus nachträglich zu dämmen? Hier kondensiert Wasser.

Frage von Michael S. am 13.12.2022 

Bei meinem 2017 erbauten Haus wurde der Ringanker nicht gedämmt. So kommt es bei strengen Außentemperaturen ab -5 bis -10 Grad an den Innenecken zu leichtem Tauwasserausfall - genau an diesen Stellen, wo der Ringanker ums Eck geführt wurde. Nervt mich immer wieder in der sehr kalten Jahreszeit. Haben sie hier einen Tipp für mich? Schaue mir immer wieder einen Flankendämmkeil aus Holzfaser an. Was halten sie davon? Kann nur von innen dämmen.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Die Dämmung von innen ist in diesem Bereich mit einigen Herausforderungen verbunden und sollte, wenn möglich, vermieden werden. Lässt sich die Wärmebrücke nicht mit einer Außendämmung beseitigen, kommt unter anderem eine Innendämmung aus Kalziumsilikatplatten infrage. Diese hat den Vorteil, dass sie anfallende Feuchtigkeit aufnehmen, speichern und zeitversetzt wieder abgeben kann. Bei einer nicht fachgerecht ausgeführten diffusionsdichten Innendämmung kann sich Feuchtigkeit zwischen Dämmstoff und Ringanker bilden, die dort zu Bauschäden führt. Ganz ohne Dämmung besteht erhöhte Schimmelgefahr, da die Stelle wie beschrieben häufig feucht ist.

Unser Tipp: Lassen Sie sich von einem Energieberater vor Ort beraten. Dieser begutachtet die Situation und zeigt auf, wie eine optimale Lösung in Ihrem Fall aussehen kann. Aus der Ferne ist das leider nicht möglich.

Einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe finden Sie über unsere Energieberater-Datenbank.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Energieberater-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo