Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie viele Quadratmeter Solarthermie sind ab Juli 2015 in Baden-Württemberg zur Erfüllung des EWärmeG vorgesehen?

Frage von Konrad B. am 29.03.2015 

Sie schreiben: "Solarthermie zur Ergänzung von Ölheizung und Gasheizung: Vorgeschrieben sind 0,04 Quadratmeter Kollektorfläche pro Quadratmeter Wohnfläche für ein Einfamilienhaus." Wie viele Quadratmeter Kollektorfläche sind ab dem 1.7.2015 in Baden-Württemberg vorgesehen, wenn die regenerative Energie auf 15% steigt?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Ab dem 1. Juli 2015 müssen Hausbesitzer in Baden-Württemberg bei einem Heizungstausch mehr Erneuerbare Energien einbinden, so sieht es das EWärmeG vor. Für Ihre Frage zur Solarthermie heißt das: Statt 0,04 Quadratmeter Kollektorfläche pro Quadratmeter Wohnfläche für ein Einfamilienhaus müsste dann die Solarthermie-Anlage mit dem Faktor 0,07 geplant werden.

Es gibt aber auch andere Optionen, um die gestiegenen Anforderungen zu erfüllen. So könnten Sie beispielsweise die Solaranlage weiter mit 0,04 planen, und die restlichen 5 Prozent zur Erfüllung des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes zum Beispiel mit einem Sanierungsfahrplan erbringen oder mit einer Kellerdeckendämmung. Details, was sich ab Juli beim EWärmeG ändert, finden Sie in unserer News. Dort finden Sie am Ende auch einen Link zur Übersicht, mit welchen Maßnahmen die gesetzlichen Anforderungen erfüllt werden können.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo