Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Nach der Fassadendämmung entstand ein Hohlraum, in den Wasser eindringt und zum Nachbarn läuft. Ist das normal?

Frage von E H. am 05.09.2018 

Bei Dämmung einer Außenwand eines Mehrfamilienhauses (Altbau) gibt es unter dem Dach einen nicht verschlossenen Hohlraum. Ist dies normal? Hier kann es reinregnen und das Wasser sickert zum Nachbarhaus rüber. Da durch die vorstehende Dämmung eine Ecke entstanden ist, die es vorher nicht gab. 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Wird eine Dämmmaßnahme an der Fassade fachlich korrekt ausgeführt, dürfen Schwachstellen wie die von Ihnen beschriebene nicht vorkommen. Aus der Ferne lässt sich das Problem jedoch nicht richtig einschätzen. Daher empfehlen wir Ihnen die Beratung durch einen Energieberater oder Fachhandwerker vor Ort. Der kann die Konstruktion untersuchen und beurteilen, ob Feuchteschäden möglich sind. Einen Experten aus ihrer Region finden Sie über unsere Energieberater- und Fachhandwerkersuche.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 
 

Newsletter-Abo