Expertenrat

Ich möchte die Fenster in meinem Haus tauschen lassen. Sind 2-fach oder 3-fachverglaste Fenster besser geeignet?

Frage von Herr V. am 01.12.2022 

Ich habe damit begonnen, ein älteres Haus zu sanieren (Bj 1986). Die Außenwände bestehen aus 36,5 cm Dicken roten Stein ohne WDVS. Laut meiner Internetrecherche haben diese einen U-Wert von 0,8. Ich möchte gerne die Fenster tauschen lassen und schwanke zwischen 3-fach oder 2-fach Fenster. Die 3-fach-Fenster haben einen U-Wert von ca. 0,9…. Ist das in meinem Fall unproblematisch oder ist hier schon mit einer Taupunktverschiebung zu rechnen und es wäre besser, wenn ich bei 2-fach (U-Wert ca. 1,3) bleibe?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Ohne genaue Angaben zum verwendeten Mauerstein und zu den örtlichen Gegebenheiten können wir Ihnen aus der Ferne leider keine verbindliche Antwort geben. Diese erhalten Sie von einem Energieberater, der ein Lüftungskonzept nach DIN 1946 Teil 6 erstellt. Das ist Pflicht, wenn Sie mehr als 1/3 der Fensterflächen im Haus ersetzen und schafft Gewissheit.

Grundsätzlich ist es aber in vielen Fällen möglich, auf 3-fach verglaste Fenster zu setzen. Sind die Fenster energetisch besser als die umliegenden Bauteile, beugen Sie Feuchteproblemen mit lüftungstechnischen Maßnahmen vor. Diese sorgen dafür, dass der nutzerunabhängige Feuchteanfall zuverlässig nach außen abgeführt wird und ergänzen die Fensterlüftung. Neben freien Lüftungssystemen über Fensterfalzlüfter (nur für geringe Luftwechsel) oder Außenwanddurchlässe stehen auch maschinelle Lüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung (zentral oder dezentral) zur Wahl.

Der Vorteil 3-fach verglaster Fenster liegt zum einen im besseren Wärmeschutz, der mit Energieeinsparungen und einem höheren Komfort einhergeht. Zum anderen bekommen Sie Fördermittel für den Fenstertausch in Form von 15 bis 20-prozentigen Zuschüssen.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für neue Fenster herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für neue Fenster.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo