Expertenrat

Wie kann ich eine feuchte Kellerwand richtig sanieren?

Frage von Manfred O. am 20.10.2022 

Habe bei mir im Keller im Wand-Bodenbereich erhöhte Feuchtigkeitswerte gefunden. Die Kellerwand besteht aus Ytong-Steinen. Welche Sanierung ist sinnvoll?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Geht es um die Sanierung feuchter Wände, ist es wichtig, zunächst die Quelle der Feuchtigkeit zu identifizieren. Ob das Problem an aufsteigender Feuchte, drückendem Wasser, einem undichten Rohr oder gar am ungünstigen Lüften liegt, wirkt sich stark auf die richtige Sanierungslösung aus. 


Da wir die Situation aus der Ferne nicht beurteilen können, empfehlen wir Ihnen den Kontakt zu einem Experten aus Ihrer Region. Dieser begutachtet die feuchte Wand vor Ort. Er stellt die Ursache heraus und schlägt geeignete Sanierungsmaßnahmen vor. Ansprechpartner aus Ihrer Region finden Sie dabei in unserer Experten-Datenbank oder der Datenbank des Deutschen Holz- und Bautenschutzverbandes.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo