Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Welche Förderung können wir für die Erneuerung der Ölheizung und des Schornsteins erhalten?

Frage von Brigitte E. am 27.04.2014 

Wir beabsichtigen eine neue Ölheizung (Brennwerttechnik) mit Pufferspeicher und einen neuen Holzvergaser in einem Nebenraum unseres Hauses zu installieren, um auch nachwachsende Rohstoffe wie Holz für die Erzeugung v.  Heizenergie einzusetzen. Dazu muss ein neuer Schornstein errichtet werden. Welche Fördermittel können uns gewährt werden?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Eine Förderung für Ihre neue Öl-Brennwertheizung erhalten Sie von der KfW: Entweder als Zuschuss (Programm 430, der Zuschuss beträgt 10 Prozent der Kosten, maximal 5.000 Euro je Wohneinheit) oder als zinsgünstigen KfW-Kredit (Programm 152). Für die Förderung müssen Sie die technischen Mindestanforderungen der KfW erfüllen.

Zusammen mit der Umstellung der Ölheizung auf Brennwerttechnik werden von der KfW auch folgende Maßnahmen gefördert: der Einbau eines Pufferspeichers, die Erneuerung der Heizkörper bzw. der Einbau einer Flächenheizung und auch die Erneuerung des Schornsteins.

Wenn Sie die Handwerker-Angebote für die Erneuerung der Heizung vorliegen haben, nutzen Sie doch einfach unseren kostenlosen Fördergeld-Service: Dabei recherchieren Experten alle zur Verfügung stehenden Zuschüsse und Sie erhalten am Ende der Beratung unterschriftsreife Anträge für die Förderung.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo