Expertenrat

Bekomme ich Fördermittel für den Ausbau einer Wohnung in einer Tenne mit Stall?

Frage von Reinhild B. am 02.11.2022 

Ich hätte gern gewusst, ob ich Förderungszuschläge für den Umbau einer Tenne mit Stall bekommen kann. Folgendes ist vorgesehen:
- Wärmepumpe
- Klimaanlage
- Barrierefreies Bad
- Barrierefreier Eingang/Haustür
- 3-fach Verglasung
- elektr. Rollläden zur erleichterten Bedienbarkeit
- Zugang Terrasse barrierefrei
- Fußbodenheizung
- Pelletofen zu Energieeinsparung

Das Vorhaben wird in 4 Wochen genehmigt sein, sodass der Einzug in 2023 stattfindet. Welche Zuschüsse kann ich erwarten? Über eine Info würde ich mich freuen.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Geht es um die Erweiterung eines bestehenden Wohnraumes, erhalten Sie Zuschüsse über die Bundesförderung für effiziente Gebäude für Einzelmaßnahmen. Die Fördermittel gibt es für Heizung, Klimaanlage, Haustür, Fenster, Rollläden und Fußbodenheizung - jeweils in Höhe von 15 bis 20 Prozent (25 Prozent für Wärmepumpe, Klimaanlage und Fußbodenheizung). Gleiches gilt für Arbeiten an einem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude, wenn durch die Erweiterung, den Ausbau oder die Umwidmung vormals nicht beheizter Räume Wohneinheiten neu entstehen. Wichtig zu wissen ist, dass Sie pro Kalenderjahr und Wohneinheit Kosten von maximal 60.000 Euro anrechnen können. Beantragen Sie einen Teil der Mittel in 2022 und einen weiteren in 2023 steht Ihnen die doppelte Summe anrechenbarer Kosten zur Verfügung.

Entstehen neue Wohneinheiten ausschließlich in der Tenne und es besteht kein Denkmalschutz, kommt die BEG-EM-Förderung nicht infrage. In diesem Fall bleibt Ihnen nur die Neubauförderung der BEG-WG. Um diese in Form eines Darlehens mit Tilgungszuschuss zu erhalten, müssen Sie jedoch die hohen Anforderungen eines Effizienzhauses der Stufe 40 mit Nachhaltigkeitszertifikat erfüllen.

Wir empfehlen, das Vorhaben mit einem Energieberater der Energie-Effizient-Experten-Liste zu besprechen. Diesen benötigen Sie ohnehin, wenn es um das Beantragen der Fördermittel geht. Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für die Sanierung.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo