Expertenrat

Gibt es Fördermittel für den Badumbau?

Frage von Hildegard B. am 03.10.2022 

Wir planen, unser Bad zu erneuern. Mein Mann hatte Ende 2019 einen sehr schweren Schlaganfall (Halbseitenlähmung) und wir müssen unser Badezimmer entsprechend umbauen. Gibt es Fördergelder, die wir beantragen können?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Von staatlicher Seite können Sie hier aktuell nur die Förderung für den Badumbau aus dem Programm 156 der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) nutzen. Über dieses erhalten Sie ein zinsgünstiges Darlehen zum barrierefreien Badumbau. Liegt ein Pflegegrad vor, haben Sie außerdem Anspruch auf einen Zuschuss der Pflegekasse. Diesen gibt es in Höhe von 4.000 Euro für Maßnahmen, mit denen Sie Barrieren im Badezimmer abbauen. Der Zuschuss steht jedes Mal neu zur Verfügung, wenn sich der Pflegegrad verschlechtert.

Benötigen Sie Unterstützung, bekommen Sie Kontaktdaten und Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für die Badsanierung.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo