Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wo kann ich Fördermittel für die altersgerechte Badsanierung beantragen?

Frage von Gertraud E. am 23.08.2021 

Ich plane die altersgerechte Sanierung meiner Dusche. Wo muss ich den Zuschuss beantragen?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Fördermittel für die barrierefreie Badsanierung bekommen Sie über die Programm 455-B und 159 der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Über das KfW-Programm 455-B erhalten Sie einen Zuschuss in Höhe von 10 Prozent, über das KfW-Programm 159 gibt es hingegen ein zinsgünstiges Darlehen. Während Sie den Zuschuss vor der Sanierung online über das KfW-Zuschussportal beantragen, bekommen Sie Förderdarlehen über Ihre Hausbank. Wichtig ist, dass Sie die technischen Vorgaben barrierefreier Duschen erfüllen und die Mittel rechtzeitig vor dem Beginn der Sanierung beantragen.

Wichtig zu wissen: Da die Fördertöpfe der Zuschussvariante bereits aufgebraucht sind, steht Ihnen im Jahr 2021 nur noch die Darlehensvariante zur Verfügung. Zuschüsse sind aller Voraussicht nach ab 2022 wieder erhältlich. Beantragen können Sie diese allerdings auch dann nur, wenn Sie noch nicht mit der Sanierung begonnen haben.

Im Beitrag "Förderung für barrierefreie Badsanierung" und in unserem Newsletter informieren wir Sie rechtzeitig, sobald die Zuschüsse zur Förderung der Badsanierung wieder zur Verfügung stehen.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für die Badsanierung herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo