Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Gibt es Fördermittel für die Dachbegrünung bei einer Gewerbeimmobilie?

Frage von Christian  K. am 23.02.2022 

Zur Wärmeschutzdämmung an unserer Gewerbeimmobilie möchten wir das Flachdach mit einer extensiven Dachbegrünung versehenen. Der Landschaftsgärtner hat uns hier eine größere Dämmleistung attestiert. Können Sie uns mehr zu den Fördermöglichkeiten sagen und dazu, wie wir diese Förderung dann beantragen?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Fördermittel für die Dachbegrünung erhalten Sie im Zuge der Dachdämmung. Dazu ist ein U-Wert von 0,14 W/m²K zu erreichen. Zur Begrünung selbst ist also auch eine stärkere Dämmschicht erforderlich. Ist diese vorhanden oder geplant, können Sie die Förderung für Dachdämmung und -begrünung über die BEG-EM-Förderung beantragen. Erhältlich sind dabei Zuschüsse oder Darlehen mit Tilgungszuschüssen in Höhe von 20 Prozent der Kosten. Wichtig: Die Beantragung muss vor der Vergabe von Liefer- und Leistungsverträgen erfolgen.

Alternativ zur BEG-Förderung gibt es in einigen Regionen auch eigene Förderangebote für die Dachbegrünung. Erhältlich sind dabei teilweise Zuschüsse oder reduzierte Abwassergebühren. Ob vergleichbare Angebote in Ihrer Region existieren, erfahren Sie in der Regel vom zuständigen Bauamt. Eine Übersicht geben wir außerdem im Beitrag "Förderung für die Dachbegrünung - Zuschuss oder Förderkredit"

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo