Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wo kann ich Fördermittel für eine Dachsanierung beantragen?

Frage von Sabine B. am 06.03.2022 

Ich habe eine komplette Dachsanierung mit Dämmung und Solarmodulen im Sommer vor und benötige dafür einen Antrag für Fördermittel. Es handelt sich hierbei um ein Mietshaus. Kredite werden nicht benötigt.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Zuschüsse zur Förderung der Dachsanierung beantragen Sie über die Onlineplattform des BAFA. Hierzu benötigen Sie ein Angebot für die Dachdämmung und die Bestätigung eines Energieberaters der Energie-Effizienz-Experten-Liste des Bundes.

Fördermittel für eine Solarthermieanlage beantragen Sie ebenfalls über die Onlineplattform des BAFA. Geht es um die Förderung einer Photovoltaikanlage, bietet der Staat aktuell lediglich vergünstigte Kredite über das KfW-Programm 270 an. Hinzu kommen regional verfügbare Zuschüsse, wenn Sie die neue Photovoltaikanlage mit einem Stromspeicher kombinieren. Erhältlich sind Fördermittel hier unter anderem in Thüringen, Nordrhein-Westfalen, Brandenburg, Berlin und Bayern.

Bedenken Sie, dass die pro Kalenderjahr anrechenbaren Kosten bei der BEG-Förderung auf 60.000 Euro pro Wohneinheit begrenzt sind. Fallen höhere Kosten an, können Sie die Maßnahme auf mehrere Jahre verteilen. Alternativ steht Ihnen zur Förderung für Dachdämmung und/oder Solarthermie auch der Steuerbonus für die Sanierung zur Verfügung. Diesen beantragen Sie nachträglich über Ihre Einkommensteuererklärung. Die Förderhöhe beträgt 20 Prozent der anfallenden Kosten.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.


Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für die Sanierung.


Unser Tipp: Benötigen Sie Hilfe bei der Beantragung der Mittel, empfehlen wir Ihnen den Fördergeld-Service von unserem Partner Wüstenrot.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo