x
Expertenrat

Wie bekommen wir Fördermittel für neue Dachfenster? Ein Kostenvoranschlag liegt vor.

Frage von Heinz D. am 05.06.2023 

In unserem selbstgenutzten EFH BJ 79 müssen wir das Dachfenster erneuern. Kostenvoranschlag des Handwerkers ist vorhanden. Was muss ich beachten/vorgehen, um die Förderung zu bekommen?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Wichtig ist in diesem Fall, dass Sie Kosten von mindestens 2.000 Euro brutto haben und die technischen Mindestanforderungen erfüllen. Letztere schreiben einen U-Wert von 0,95 W/m²K vor. Entsprechen die geplanten Fenster der beschriebenen Qualität, beauftragen Sie einen Energie-Effizienz-Experten. Dieser erstellt eine technische Projektbeschreibung (TPB), mit der Sie die Förderung für neue Dachfenster rechtzeitig vor der Vergabe von Liefer- und Leistungsverträgen online über die Webseite des BAFA beantragen.

Alternativ können Sie den Steuerbonus für die Sanierung nutzen 20 Prozent der Ausgaben verteilt über drei Jahre steuerlich geltend machen. Mindestkosten gibt es hier nicht - die technischen Mindestanforderungen sind ebenfalls zu erfüllen.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für neue Fenster und Dachfenster herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Energieberater-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

eBook Förderung Sanierung KfW-Effizienzhaus

 

Newsletter-Abo