Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Ich möchte Fördermittel für den Austausch der Dachfenster beantragen. Benötige ich einen Energieberater?

Frage von A. K. am 13.02.2021 

Benötige ich einen Energieberater zum Dachfensterwechsel, damit ich die Fördermittel nutzen kann?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Das hängt vom gewünschten Programm zur Förderung der Fenster ab. Um ein Darlehen der KfW oder einen BAFA-Zuschuss über die Bundesförderung für effiziente Gebäude beantragen zu können, benötigen Sie einen Energieberater der Energie-Effizienz-Experten-Liste. Der Berater erstellt dabei eine Bestätigung zum Antrag (BzA mit BzA-ID für die KfW) oder eine technische Projektbeschreibung (TPB mit TPB-ID für die BEG-Förderung), mit der Sie die Mittel vor Vorhabensbeginn über Ihre Hausbank oder die BAFA-Webseite beantragen können. Die Kosten des Energieberaters lassen sich in beiden Fällen mit fördern.

Möchten Sie den Steuerbonus für die Sanierung oder den Steuerbonus für Handwerkerleistungen nutzen, benötigen Sie hingegen keinen Energieberater.


Schritt für Schritt zur maximalen Förderung? Wie das funktioniert und welche Förderalternativen Sie haben, zeigen unsere interaktiven Förder-eBooks!

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo