Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Was lohnt sich mehr: Fördermittel für die Komplettsanierung oder Einzelmaßnahmen?

Frage von M. F. am 04.04.2022 

Wann macht die Inanspruchnahme von Fördermitteln zur Sanierung zum KfW-Standard mehr Sinn und wann die Inanspruchnahme der Förderung von Einzelmaßnahmen? Ich kenne nur Leute, die die Förderung von Einzelmaßnahmen in Anspruch nehmen, aber niemanden, der sein Altbau zu einem KfW-Standard saniert.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Das hängt immer vom Einzelfall ab. Geht es beispielsweise um Dämmarbeiten am Haus, bekommen Sie bei der Förderung als Einzelmaßnahme finanzielle Unterstützung in Höhe von 20 bis 25 Prozent. Bei der Sanierung zum Effizienzhaus 100 beträgt die Förderrate bereits 27,5 Prozent - bei der Sanierung zum Effizienzhaus 55 sogar schon 40 Prozent. Erreichen Sie die Effizienzhaus-40-Stufe mit EE-Klasse durch den Einbau einer Umweltheizung, ist eine Förderung in Höhe von 50 Prozent der Kosten möglich.

Ein Bonus bei der Effizienzhaus-Förderung ist die Möglichkeit, finanzielle Unterstützung auch für Photovoltaik und Stromspeicher zu erhalten, sofern Sie den Strom selbst verbrauchen und auf die EEG-Einspeisevergütung verzichten.

Wir empfehlen Ihnen, die Sanierung zunächst mit einem Energieberater zu planen. Damit erhalten Sie einen Überblick über mögliche Kosten, Einsparungen und infrage kommende Fördermittel. Dabei zeigt sich, ob in Ihrem individuellen Fall die Komplettsanierung günstiger ist als eine Einzelmaßnahme. Wichtig zu wissen: Der Staat bietet eine attraktive Förderung der Energieberatung in Höhe von 80 Prozent.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Sind Sie unschlüssig, empfehlen wir Ihnen den Fördergeld-Service von unserem Portalpartner Wüstenrot. Hier prüfen erfahrene Experten, welcher Weg am besten ist.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo