x
Expertenrat

Bekomme ich für neue Heizkörper und eine Flächenheizung Förderung beim Austausch der Gasheizung?

Frage von Siegbert L. am 07.02.2023 

In einem Zweifamilienhaus soll eine neue Gastherme mit WW-Speicher eingebaut werden. (alte Gastherme zu klein bemessen). Bekomme ich für neue Heizkörper sowie eine Fußbodenheizung (nur zwei Räume) einen Zuschuss?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Erfüllen Sie die technischen Voraussetzungen der BEG, können Sie eine Förderung der Heizungsoptimierung beantragen. Diese gibt es unter anderem für:


  • den erstmaligen Einbau von Flächenheizsystemen und Heizleisten (System-Vorlauftemperaturen ≤ 35 °C) inklusive Anpassung oder Erneuerung von Rohrleitungen
  • den Austausch von Heizkörpern durch Niedertemperaturheizkörper (Vorlauftemperatur ≤ 55 °C)

Wichtig ist dabei, dass Sie im gleichen Zuge einen hydraulischen Abgleich durchführen lassen, sofern dieser noch nicht erfolgte. Zudem fördert das BAFA nur die Optimierung von Heizungsanlagen, die älter als zwei und bei mit fossilen Brennstoffen betriebenen Heizungsanlagen nicht älter als zwanzig Jahre sind. Das heißt: Sie müssten zunächst die Heizungsoptimierung durchführen. Nach Abschluss des Vorhabens können Sie die Heizung austauschen lassen. Bedenken Sie auch: Die geförderten Anlagen sind mindestens zehn Jahre zweckentsprechend zu nutzen. Andernfalls muss die Förderung unter Umständen zurückgezahlt werden. Lassen Sie sich von Ihrem Fördergeber bestätigen, dass der geplante Weg den BEG EM Richtlinien nicht widerspricht.


Alternativ besteht die Möglichkeit, Lohnkosten der Handwerker steuerlich geltend zu machen. Das ist auch bei dem Austausch der Gasheizung möglich, sofern es sich um Maßnahmen in einer selbst genutzten Immobilie handelt. 

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

eBook Förderung Sanierung KfW-Effizienzhaus

 

Förder-Service für die neue Heizung

 

Newsletter-Abo