Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Welche Förderung bekomme ich für eine neue Gasheizung ohne erneuerbare Energien?

Frage von Otwin B. am 21.10.2020 

Ich möchte meine 25 Jahre alte Gasheizung in meinem Einfamilienhaus durch eine moderne Brennwertheizung ersetzen, ohne erneuerbare Energien einzubinden. Was ist dafür die geeignete Förderung?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Binden Sie jetzt und in der näheren Zukunft keine erneuerbaren Energien ein, bleibt Ihnen lediglich der Steuerbonus für Handwerkerleistungen. Über diesen können Sie jedes Jahr 20 Prozent der Lohnkosten von Handwerkern steuerlich geltend machen. Das Finanzamt erlässt dann bis zu 1.200 Euro von Ihrer Einkommensteuer. Wie Sie die Förderung nutzen, erklären wir im Beitrag "Handwerkerrechnungen von der Steuer absetzen".

Weitere Informationen finden Sie auch in unserem Beitrag zur Förderung der Gasheizung sowie im Förder-eBook "Schritt für Schritt zur Förderung meiner neuen Gasheizung".

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo