Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Gibt es Fördermittel für den Austausch einer Gasheizung?

Frage von Oliver W. am 27.03.2022 

Ich habe eine Eigentumswohnung und möchte die Gasheizung aus den 90er-Jahren gegen eine aktuelle, sparsame Gasheizung austauschen. Sozusagen alte Heizung runter, neue dran machen. Alles bis auf die eigentliche Heizung bleibt bestehen (Anschluss, Abgas etc.). Gibt es auch für diese Maßnahme eine Förderung?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Tauschen Sie allein die Gasheizung aus und installieren auch in naher Zukunft keine Erneuerbare-Energien-Anlage, bekommen Sie leider keine Förderung vom Staat. Sie können in diesem Fall jedoch den Steuerbonus für Handwerkerleistungen nutzen, um 20 Prozent der anfallenden Lohnkosten steuerlich geltend zu machen.

Fördermittel für die Gasheizung bekommen Sie nur, wenn Sie spätestens in zwei Jahren oder direkt mit dem Einbau der Gasheizung eine Erneuerbare-Energien-Anlage installieren. Diese muss die Heizlast zu 25 Prozent decken. Infrage kommen Solaranlagen, Pelletkamine mit Wassertasche oder Wärmepumpen. Erfüllen Sie diese Vorgabe, sind Zuschüsse oder Darlehen mit Tilgungszuschüssen in Höhe von 20 bis 25 Prozent der Kosten möglich.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für die neue Gasheizung herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für die neue Gasheizung.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo