Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie können wir die KfW-Förderung für unsere neue Haustür beantragen?

Frage von Erwin S. am 29.11.2014 

Wir beabsichtigen unsere Haustür durch eine neue zu ersetzen. Sie hat einen ca. U-Wert von 0,9. Wie müssen wir vorgehen und wie können wir den Wert unseres Hauses (Baujahr 1981) erfahren, damit wir evtl Fördermittel beantragen können.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Wie Sie eine KfW-Förderung für Ihre neue Haustür erhalten können, lesen Sie in unserem Expertentipp KfW-Förderung richtig beantragen

Hier die wichtigsten Punkte

  • Suchen Sie sich einen Energieberater oder Sachverständigen aus der Liste der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes, das ist für die KfW-Förderung Pflicht.
  • Der Sachverständige kann ermitteln, wie hoch der U-Wert der Außenwände Ihres Hauses ist und ob die technischen Mindestanforderungen für die KfW-Förderung erfüllt werden.
  • Er füllt auch alle Unterlagen aus, mit denen der Zuschuss direkt bei der KfW beantragt werden kann.
  • Wenn Sie von der KfW die Zusage für die Förderung erhalten, können Sie die Haustür erneuern lassen. 
  • Nach der Sanierung füllt der Sachverständige den Verwendungsnachweis aus und Sie erhalten den Zuschuss
Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo