Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Gibt es Fördermittel für eine neue Holzheizung?

Frage von Dirk S. am 16.11.2021 

Ich möchte meinen alten Schwerkraftkessel gegen einen modernen Scheitholzkessel mit 2.000 Liter Pufferspeicher ersetzen lassen. Bekomme ich dafür Fördermittel?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Grundsätzlich ja. Wichtig ist allerdings, dass die neue Holzheizung die technischen Anforderungen der Fördergeber erfüllt. Es muss sich demnach um einen besonders emissionsarmen Scheitholzvergaserkessel handeln. Dieser muss über eine Leistungs- und Feuerungsregelung verfügen und mit einem großen Pufferspeicher ausgestattet sein (55 Liter/kW Heizleistung). Förderfähige Geräte finden Sie dabei in der BAFA-Liste der förderfähigen handbeschickten Biomasseanlagen (Scheitholzvergaserkessel).

Erfüllen Sie diese Vorgaben, haben Sie die Wahl zwischen Zuschüssen und Darlehen mit Tilgungszuschüssen. Die Höhe der Förderung der Holzheizung liegt dabei zwischen 35 und 45 Prozent.

Wichtig ist außerdem, dass Sie die Mittel rechtzeitig vor der Vergabe von Liefer- und Leistungsverträgen online über die Webseite des BAFA (Zuschuss) oder Ihre Hausbank (Förderdarlehen) beantragen.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für Holzheizungen herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für die neue Holzheizung.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo