Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Bekomme ich eine Förderung für den neuen Kamin?

Frage von Karin L. am 15.04.2022 

Mein Kamin muss abgetragen und erneuert werden. Gibt es dafür eine Förderung?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

In diesem Fall steht Ihnen der Steuerbonus für Handwerkerleistungen zur Verfügung. Dabei können Sie 20 Prozent der anfallenden Lohnkosten der Handwerker steuerlich geltend machen. Pro Jahr profitieren Sie dabei von einer steuerlichen Entlastung von maximal 1.200 Euro.

Alternativ dazu fördert der Staat neue Kamine und Öfen nur, wenn es sich dabei um wasserführende Pelletkamine handelt. Diese arbeiten automatisch und übertragen einen Teil der erzeugten Wärme auf das Heizungswasser im Haus. Entscheiden Sie sich für diese Technik, stehen Zuschüsse oder Darlehen in Höhe von 35 bis 40 Prozent zur Förderung wasserführender Pelletöfen bereit. Wichtig ist, dass Sie diese vor der Vergabe von Liefer- oder Leistungsverträgen beantragen. Außerdem gelten die technischen Vorgaben der Fördergeber.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für einen Pelletofen herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für Kamine und Öfen.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo