Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Welche Förderungen sind möglich für ein EFH, das mindestens einen KfW-70-Standard erreichen soll?

Frage von Senay  S. am 09.02.2015 

Wir wollen ein EFH errichten, was min. einen KfW-70-Standard energetisch erreichen soll. Welche Förderungen sind möglich, welche Maßnahmen sind zwingend erforderlich? Muss z.B. eine kontrollierte Wohnraumlüftung eingerichtet werden? Wenn ja, welche zusätzlichen Maßnahmen wären denn förderfähig? 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Die Informationen zur Förderung, die Sie auf Energie-Fachberater.de finden, beziehen sich auf die energetische Sanierung von Altbauten.

Für Neubauten hat die KfW spezielle Förderprogramme aufgelegt, vor allem das Programm "Energieeffizient Bauen" (153) wäre für Sie relevant. Daraus erhalten Sie bis zu 50.000 Euro zinsgünstigen Kredit sowie einen Tilgungszuschuss, der vom erreichten KfW-Standard abhängig ist. Ob dabei lüftungstechnische Maßnahmen wie eine kontrollierte Wohnraumlüftung erforderlich sind, hängt von der Planung ab. Auf jeden Fall muss ein Lüftungskonzept erstellt werden.

Darüber hinaus können Sie eine Förderung aus dem KfW-Wohneigentumsprogramm beantragen.

Alle Details zur Neubau-Förderung finden Sie auf dem Ratgeberportal aktion pro eigenheim in der Rubrik Förderung.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo