Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie viel Förderung gibt es für eine energetische Sanierung?

Frage von Corina M. am 08.01.2017 

Unser Haus muss dringend saniert werden, da wir im Winter immer nasse Wände haben. Wie viel Geld würden wir für die anstehenden Maßnahmen bekommen? 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Die Fördermöglichkeiten für eine energetische Sanierung sind vielfältig. So haben Sie zum Beispiel über das Programm 430 "Energieeffizient Sanieren – Investitionszuschuss" die Möglichkeit, Zuschüsse in Höhe von 10 Prozent der förderfähigen Kosten vieler Maßnahmen zu beantragen.

Planen Sie die Sanierung zu einem Energieeffizienzhaus - also einem Gebäude, das bestimmte, von der KfW vorgegebene Energiekennwerte erreicht, sind sogar Zuschüsse von bis zu 30 Prozent möglich.

In der Kategorie Fördermittel haben wir die wichtigsten Programme im Zusammenhang mit einer energetischen Sanierung einmal zusammengestellt.

Vor dem Start der Sanierungsarbeiten empfehlen wir Ihnen eine Vor-Ort-Energieberatung. Dabei untersucht ein erfahrener Energieexperte den Zustand Ihres Gebäudes und stellt die nötigen Sanierungsarbeiten in einem Fahrplan zusammen. Diese Beratung wird über das BAfA mit Zuschüssen von bis zu 60 Prozent gefördert. Wie das funktioniert, erklärt Dipl.-Ing. Alexander Neumann im Beitrag "BAfA-Förderung für die Energieberatung"

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo