Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie wollen unser Haus sanieren und ausbauen. Welche Fördermittel können wir in Anspruch nehmen?

Frage von Lutz E. am 29.03.2022 

Wir wollen unser altes Fachwerkhaus energetisch sanieren, eine andere Heizungsform wählen (bislang Nachtspeicher) und zusätzlichen Wohnraum schaffen z. B. Dachausbau wg. Familienzuwachs. Welche Fördermaßnahmen könnten wir in Anspruch nehmen?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Für die Sanierung des Fachwerkhauses stehen zahlreiche Fördermittel zur Verfügung. So gibt es beispielsweise Zuschüsse oder Darlehen mit Tilgungszuschüssen für Einzelmaßnahmen an der Gebäudehülle (Fenstertausch, Fassadendämmung etc.) sowie an der Heizungstechnik. Die Förderraten hängen von den jeweiligen Maßnahmen ab und liegen bei 20 bis 25 Prozent für Arbeiten an der Gebäudehülle und bei 35 bis 45 Prozent für den Austausch der Heizung.

Alternativ können Sie Fördermittel für die Sanierung zum Effizienzhaus in Anspruch nehmen. In diesem Fall bekommen Sie Zuschüsse oder Darlehen mit Tilgungszuschüssen in Höhe von 20 bis 45 Prozent - entscheidend für die Förderhöhe ist die erreichte Effizienzhaus-Stufe.

Erweitern Sie mit dem Ausbau eine bestehende Wohneinheit, können Sie die genannten Fördermittel auch dafür nutzen. Entsteht eine neue Wohneinheit allein im Ausbau, stehen für den Ausbau hingegen nur Fördermittel für den Neubau zum Effizienzhaus bereit. Hier bekommen Sie Zuschüsse oder Darlehen mit Tilgungszuschüssen in Höhe von 20 bis 25 Prozent, müssen aber mindestens die Effizienzhaus-Stufe 40 erreichen. Wichtig zu wissen: Nach dem Förderstopp Anfang 2022 steht die BEG-Neubauförderung aktuell nicht zur Verfügung.

Wir empfehlen Ihnen zunächst die Beratung durch einen Energieberater der Energie-Effizienz-Experten-Liste. Hierfür bekommen Sie eine Förderung der Energieberatung in Höhe von 80 Prozent und erfahren, welche Sanierungsmaßnahmen in Ihrem Fall die meisten Vorteile bringen. Der Energieberater unterstützt Sie im Anschluss dabei, die passenden Fördermittel für Ihre Sanierung zu finden.

Alternativ empfehlen wir Ihnen den Fördermittel-Service von unserem Portalpartner Wüstenrot. Laden Sie sich außerdem unsere Anleitung zur Förderung herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für die Sanierung.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo