Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Gibt es Fördermittel für die Sanierung von Tür und Heizung?

Frage von Manfred  W. am 26.10.2016 

Im August habe ich eine neue Haustür bekommen (Typ : 3-fach Automatikschloss mit 2 Riegeln und automatischer Auslösung).
Bekomme ich dafür auch nachträglich noch eine Förderung?

Außerdem werde ich in der nächsten Woche meine Heizung erneuern. Wir bekommen ein Gasbrennwertgerät (Viessmann Vitodens 222W), wodurch auch der Elektro-Durchlauferhitzer zur Warmwassererzeugung entfällt. Ist hier vielleicht auch eine Förderung möglich? 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Fördermittel für neue Haustüren gibt es von der KfW. Um diese zu erhalten, muss der Antrag jedoch vor Beginn der Umbaumaßnahme gestellt werden. Wie das funktioniert, erklärt Dipl.-Ing. Alexander Neumann im Beitrag "KfW-Förderung für die Erneuerung der Haustür".

Über das KfW-Programm 430 gibt es auch eine Förderung für neue Gas- oder Ölheizungen mit Brennwerttechnik. Um diese zu erhalten, sind jedoch einige Punkte zu beachten: 


  • Der Antrag muss vor dem Beginn der Maßnahme beantragt werden. 
  • Ein Energieberater muss die Durchführbarkeit bestätigen. 
  • Das übrige Heizsystem muss für den dauerhaften Brennwertbetrieb geeignet sein. 

Wie Sie den Zuschuss für die neue Heizung beantragen und wie hoch dieser ist, erklärt B.Sc. Thomas Ogsoka im Beitrag: "Förderung für Gasheizung und Ölheizung"

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo