x
Expertenrat

Bekommen wir Fördermittel, wenn wir einen alten Supermarkt zum Wohngebäude umbauen?

Frage von Florian N. am 05.06.2024 

Wir haben einen alten Supermarkt in Brandenburg gekauft und überlegen, wie weit wir ihn umbauen und welche Nutzung wir beantragen. Einige Fragen: Gibt es von der KfW auch Förderung für einen Zweitwohnsitz? Wir haben auch gesehen, dass die Energieberatung mit 80 % unterstützt wird. Gilt das nur für den Fall, dass die energieeffiziente Sanierung durchgeführt wird oder können wir eine solche Beratung auch ins Blaue machen, fördern lassen und u.U. dann doch nur ganz einfache nicht geförderte Maßnahmen an dem Gebäude vornehmen und es ausschließlich als Wochenendhaus nutzen?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Eine Förderung der Energieberatung ist in erster Linie informativ. Sie verpflichtet nicht zum Sanieren. Infrage kommt das Angebot dabei für Eigentümer von selbstgenutzten oder vermieteten Wohngebäuden, Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG), Nießbrauchsberechtigte, Mieter und Pächter. Geht es um eine Umwidmung (Nutzungsänderung) von Nichtwohngebäuden zu Wohngebäuden, bekommen Sie die Förderung der Energieberatung, wenn es sich um ein beheiztes Nichtwohngebäude handelt, das künftig als Wohngebäude genutzt werden soll.

Die BEG-Förderung für die Sanierung von Gebäuden können Sie auch nutzen, wenn Sie nicht selbst im Hauswohnen bzw. wenn Sie Ihren Erstwohnsitz woanders haben. Voraussetzung ist dann allerdings, dass das Gebäude in den Geltungsbereich des Gebäudeenergiegesetzes fällt. Es muss also mindestens vier Monate im Jahr beheizt oder so genutzt werden, dass der Energiebedarf bei tatsächlicher Nutzung mehr als 25 Prozent des Energiebedarfs bei ganzjähriger Nutzung beträgt. Ein Energieberater aus Ihrer Region kann das bestätigen.

Erfüllen Sie die Voraussetzung für die BEG-Förderung, bekommen Sie Zuschüsse in Höhe von 15 bis 20 Prozent für Arbeiten am Gebäude und 30 bis 35 Prozent für eine neue Heizung (Ergänzung oder Tausch).

Einen Überblick über aktuelle Fördermöglichkeiten geben wir im Beitrag "Fördermittel". Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für die Sanierung.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Energieberater-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

eBook Förderung Sanierung KfW-Effizienzhaus

 

Förder-Service für die neue Heizung

 

Newsletter-Abo