Expertenrat

Darf ich die alte Gasheizung privat verkaufen, wenn ich Fördermittel für eine Wärmepumpe erhalte?

Frage von Hans Günter B. am 18.11.2022 

Ich habe einen BAFA-Antrag für eine Wärmepumpe gestellt und die WP danach in Auftrag gegeben. Die alte Heizungsanlage, bestehend aus Gastherme, Solarthermie und Wasserspeicher, möchte ich privat verkaufen und habe Interessenten. Nun erklärt mir mein Heizungsbauer, dass er die Gastherme "fachgerecht entsorgen" und dies schriftlich bestätigen muss. Darf ich meine Gastherme nicht nach Demontage durch den Heizungsbauer privat verkaufen?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Das hängt davon ab, ob Sie den Heizung-Austausch-Bonus beantragt haben. Dieser sieht die fachgerechte Demontage und Entsorgung vor. Ohne den Bonus ist es für die Förderung der Heizung nicht relevant, ob die Gasheizung im Haus verbleibt oder nicht. Der Fördergeber verlangt dann keinen Entsorgungsnachweis und Sie können die Anlage nach der Demontage problemlos verkaufen. 


Nachlesen können Sie das unter Punkt 5.3 der Richtlinie zur BEG EM. Hier heißt es: "Gefördert werden der Einbau von effizienten Wärmeerzeugern und von Anlagen zur Heizungsunterstützung; [...]. Voraussetzung ist, dass es sich bei dem betreffenden Gebäude um ein Bestandsgebäude handelt und mit der Maßnahme die Energieeffizienz des Gebäudes und/oder der Anteil erneuerbarer Energien am Endenergieverbrauch des Gebäudes erhöht und der Einbau mit einer Optimierung des gesamten Heizungsverteilsystems (inklusive Durchführung des hydraulischen Abgleichs) verbunden wird." 


Bitte beachten Sie auch die Änderungsbekanntmachung zur BEG-EM-Richtlinie vom 21. Juli 2022, in der es unter anderem um den Heizungs-Austausch-Bonus und geänderte Förderraten geht.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo