x
Expertenrat

Kann ich nachträglich den Wärmepumpen-Bonus für natürliche Kältemittel beantragen?

Frage von Roland K. am 16.05.2023 

Ich habe eine Förderzusage aus 2022 für eine Wärmepumpe vorliegen. Es ändert sich der Typ und der Anbieter. Sollte denke ich kein Problem sein. Richtig? Hinzukommt aber, dass der zusätzliche Bonus von 5 % ab dem 01.01.2023 für natürliches Kühlmittel gilt. Kann ich mit der Änderung auch diese zusätzliche Förderung bekommen? = 25 % WP + 10 % für Ölheizung + 5 % für natürliches Kühlmittel. Oder muss ein ganz neuer Antrag gestellt werden.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Fabrikat und Typ können Sie ohne Weiteres ändern. Beachten Sie, dass die neue Anlage in der Liste förderbarer Wärmepumpen aufgeführt sein sollte, um eine zusätzliche Prüfung zu umgehen.

Außerdem lassen sich die förderbaren Kosten nach Ablauf der Widerspruchsfrist nicht mehr nach oben korrigieren. Das heißt: Wird die neue Anlage teurer, gehen unter Umständen Fördermittel verloren.

Da bei der Förderung der Wärmepumpe immer die Regelungen des Antragszeitpunkts gelten, können Sie den Bonus nachträglich nicht mehr hinzufügen. Möglich ist es, den Antrag zu stornieren und neu zu stellen. In diesem Fall müssten Sie allerdings eine Sperrfrist von 6 Monaten einhalten, da es sich aller Voraussicht nach um eine identische Maßnahme handelt.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

eBook Förderung Wärmepumpe

 

eBook Förderung Heizungsoptimierung

 

Förder-Service für die neue Heizung

 

Newsletter-Abo