x
Expertenrat

Kann ich KfW-Darlehen für neuen Wohnraum beantragen, wenn dieser barrierefrei ist?

Frage von Rudolf K. am 19.01.2023 

Bekomme ich auch zinslose Darlehen für neuen Wohnraum, wenn ich Oma mein Wohnzimmer gebe und Ihr eine behindertgerechtes Badezimmer einbaue?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Über das KfW-Programm 159 erhalten Sie zinsvergünstigte Darlehen (Zinssatz ab 2,70 %) von bis zu 50.000 Euro, wenn Sie Barrieren in der Wohnung reduzieren und sich vor Einbruch schützen. Antragsberechtigt sind unter anderem Privatpersonen (Eigentümer oder Mieter), wobei das Alter oder der gesundheitliche Zustand für die Förderung nicht relevant ist.

Förderbar sind alle Maßnahmen, die zu mehr Barrierefreiheit und Einbruchsicherheit beitragen. Dazu zählen Arbeiten an Wegen zum Gebäude, am Eingangsbereich, an Treppen und Stufen oder Badezimmern sowie Änderungen in der Raumaufteilung oder das Schaffen von Orientierungs-, Kommunikations- oder Unterstützungslösungen. Einen detaillierten Überblick gibt die KfW im Merkblatt für technische Mindestanforderungen und förderbare Maßnahmen.

Für einen Ersatzneubau oder den Ersatzausbau anderer Gebäudebereiche bekommen Sie die Darlehensförderung nur, wenn auch diese die beschriebenen Anforderungen erfüllen.

Weitere Informationen zum Thema haben wir im Beitrag "Förderung für barrierefreie Badsanierung - Zuschuss oder Kredit" für Sie zusammengestellt. Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für die barrierefreie Sanierung herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für die Sanierung.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

eBook Förderung Sanierung KfW-Effizienzhaus

 

Förder-Service für die neue Heizung

 

Newsletter-Abo