x
Expertenrat

Können wir eine neue Gasheizung auf eine Wärmepumpe umrüsten?

Frage von Alberto  D. am 11.09.2019 

Wir haben gerade unser Haus in Pinneberg gebaut. Wir heizen mit Fußbodenheizung und Gastherme. Wegen CO2 und Energieeffizienz bedauern wir, dass wir nicht mit Wärmepumpe heizen. Wir überlegen, das Heizsystem auf Wärmepumpe umzustellen. Ist das möglich? Wäre es vernünftig? Wir haben auch eine ca. 9 kWp PV-Solaranlage auf unserem Ost- und West- Dach.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Grundsätzlich ist die Umstellung möglich. Da Ihr Haus neu gebaut wurde und über eine Fußbodenheizung sowie eine große Photovoltaikanlage verfügt, sollte es alle Anforderungen für den effizienten Betrieb einer Wärmepumpe erfüllen. Ist die alte Heizung nicht mindestens zwei Jahre in Betrieb, gehen Ihnen mit der Umstellung allerdings attraktive Fördermittel für die Wärmepumpe verloren. So gibt es über das BAFA zum Beispiel Zuschüsse in Höhe von 25 bis 30 Prozent. 


Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für Wärmepumpen herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.


Zur Wirtschaftlichkeit können wir aus der Ferne leider keine konkrete Aussage treffen. Dazu empfehlen wir Ihnen die Beratung durch einen Energieberater aus Ihrer Region. Der Experte ermittelt die möglichen Heizkosten. Er vergleicht die Einsparungen mit den Ausgaben und sagt, ob oder wann sich die Investition rentiert.


Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für Wärmepumpen.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Energieberater-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

eBook Förderung Wärmepumpe

 

Newsletter-Abo