Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Ein bestehendes Flachdachgebäude soll mit einem Satteldach versehen werden, welche Anforderungen müssen erfüllt werden?

Frage von Ulrich R. am 17.02.2015 

Ein bestehendes Flachdachgebäude soll mit einem Satteldach versehen werden, welche Anforderungen müssen hier erfüllt werden?

Antwort von Andreas Skrypietz von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)  

Auch in solch einem Fall sind die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) zu erfüllen. Denn Sie verändern mehr als 10% der Fläche des betroffenen Bauteils. Nach §9 Absatz 4 der EnEV müssen Sie im neuen Satteldach ein U-Wert von 0,24 W/m²K einhalten. Dies gilt nicht, wenn das vorhandene Flachdach nach dem 31.12.1983 errichtet oder bereits erneuert wurde. Ist das Flachdach älteren Datums und Sie wollen den neuen Dachraum als kalten Speicher nutzen, können Sie auch alternativ die neu entstandene oberste Geschossdecke dämmen, es gilt auch hier der oben genannte U-Wert.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo