Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Kann ich an meinem Wohnort mit Erdwärme heizen?

Frage von Klaus S. am 02.04.2022 

Ich heize mit Erdgas und habe eine Photovoltaikanlage auf meinem Dach. Mein Haus ist Baujahr 1997. Ist an meinem Wohnort das Heizen mit Erdwärme möglich?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

In vielen Regionen Deutschlands kommt Erdwärme grundsätzlich infrage. Einschränkungen gibt es unter anderem dann, wenn Sie in Wasserschutzgebieten Bohrungen durchführen lassen wollen. Teilweise ist es dann aber möglich, auf Graben- oder Flachkollektoren, die wie eine Fußbodenheizung unter der Erdoberfläche liegen, zu setzen. Wie die Gegebenheiten bei Ihnen vor Ort sind, erfahren Sie in der Regel vom örtlichen Bauamt oder von der unteren Wasserbehörde in Ihrer Region.


Denken Sie daran, dass der Staat eine attraktive Förderung für die Wärmepumpe vergibt. Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für die Wärmepumpe herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für Wärmepumpen.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo