Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie wirken wir explodierenden Energiepreisen entgegen?

Frage von Kay N. am 04.02.2022 

Wie kann ich meine Heizkosten, die bisher 80€ pro Monat bei 20 Grad Wohnraumtemperatur waren und im Dezember auf 475 € bei 17 Grad Wohntemperatur stiegen, senken? Meine Heizung wurde vor 3 Jahren auf eine Brennwerttherme erneuert. Müssen wir ganz frieren, um das zu überleben?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Grund für die sehr hohen Heizkosten sind die Gaspreise, die in den letzten Monaten drastisch gestiegen sind. Die einfachste Sparmaßnahme ist der Wechsel zu einem günstigeren Anbieter. Bei dem beschriebenen Preisanstieg sollte das möglich sein. Im Beitrag "Heizkosten sparen auf die Schnelle" geben wir Spartipps für Ihr Zuhause.

Außerdem empfehlen wir Ihnen die Beratung durch einen Energieberater. Diese zeigt Einsparpotenziale auf und informiert darüber, wie Sie diese für sich nutzen können. Das Besondere daran: Der Staat bietet aktuell 80 Prozent Förderung für die Energieberatung.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo