Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Ist ein hydraulischer Abgleich erforderlich, wenn ich Fördermittel für eine neue Pelletheizung bekommen möchte?

Frage von Frank W. am 24.11.2020 

Wo steht in den Richtlinien zur Förderung erneuerbarer Energien (Fördergeld für die Installation einer Pelletheizung), das ein hydraulischer Abgleich zwingend zum Erlangen der Fördergelder nötig ist? Ich kann leider keinen solchen Passus finden.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Ja, ein hydraulischer Abgleich ist erforderlich. Die Angabe finden Sie unter Punkt 2.5.3 "Technische Voraussetzungen" der "Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt" (Vom 30. Dezember 2019). Hier heißt es "Fördervoraussetzung ist der hydraulische Abgleich der Heizungsanlage."

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo